The Heart Gardener at work

Ueber mich

Wer steht hinter The Heartgardener®? – Das bin ich, Ihre Herzensgärtnerin und Hochzeitsplanerin, Patrizia Haslinger, verheiratet, stolze Mama einer wunderbaren Tochter, seit Kindesbeinen naturverbunden, Gärtnerin aus Leidenschaft, Garten- und Dekoverliebt, zielstrebig, organisiert, (mit einem positiven Hang zum Perfektionismus – „keine halben Sachen“) bodenständig natürlich, offen für Neues, kommunikativ, einfühlsam, Menschen – und Tierfreund…

Warum The Heartgardener®? – eine Wortmalerei, die meine beiden großen Leidenschaften vereint: zum einen die Passion Garten, zum anderen meine Passion für Gartenhochzeiten: im Gartenland England gibt es den Begriff des “Headgardeners“, den ich schlichtweg mit meiner Profession, sprich ausgebildete Hochzeitsplanerin, kombiniert habe: und was könnte das Sinnbild einer Hochzeitsplanerin mehr verkörpern als das Herz – also „Heartgardener ®“, Ihre Herzensgärtnerin.

Wichtig ist mir, auf Ihre persönlichen Wünsche mit viel Empathie und KnowHow einzugehen – Ihnen in allen Belangen mit Organisationstalent, Stil aber auch Flexibilität eine echte Stütze zu sein. Dafür nütze ich gerne für Sie meine Kontakte und bin für Sie ständig auf Ideensuche nach den neuesten Trends und Fortbildung im In-u.Ausland.

 

 

 

Mehr über mich

Herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen und mehr über mich erfahren möchten!

Drehen wir ein wenig zurück in der Zeit – wie alles begann:

Vom „schönsten Garten OÖs“ zum „schönsten Tag in Ihrem Leben“

(Vor drei Jahren wurde unser Privatgarten von einer Fachjury und den Lesern der OÖ Nachrichten zum schönsten Garten OÖs gewählt - Eine große Freude für meinen Mann und mich. Dadurch habe ich inzwischen viele Menschen kennengelernt, die vermutlich sonst nicht in mein Leben getreten wären und vielen interessanten Gesprächen, die mich ermunterten, mein Gartenwissen weiterzugeben)

Mein Herz schlägt von Kindesbeinen an für Natur und Garten. Schon als kleines Mädchen konnte ich an keiner achtlos weggeworfenen Blume vorbeigehen, ohne diese mitzunehmen und zu „retten“, im Blumengeschäft bekam ich die abgebrochenen Blumenkopferl, die ich dann zuhause zu kleinen floralen Kunstwerken verarbeitet habe. Schrebergartennachbarn meiner Großeltern ließen sich von mir aus ihren Gartenblumen Sträuße binden. (Leider habe ich diese große Leidenschaft nie in den Beruf einer Floristin umgewandelt, stattdessen eher den „nüchternen“ Beruf einer Bankangestellten ergriffen)

Nachhaltigkeit war für mich schon als Kind ein Thema, wo ich den Begriff natürlich noch nicht kannte, wie viele andere auch – vor 35 Jahren. Bio und Verzicht auf Chemie ist eine Selbstverständlichkeit für mich – immer schon – natürlich gärtnern war und ist meine Devise. Meine erste Regenwurmzucht legte ich als 10jährige in einer Benkodose an, weil die so schön durchsichtig war und ich so meine Schützlinge bei der „Arbeit“ gut beobachten konnte. Oma brachte mir bei, wie man aus Brennnessel und anderen Unkräutern – damals nannte man sie noch Unkräuter – wertvolle Jauchen zum Düngen und Pflanzenstärken zubereitet. Von Opa lernte ich eher wie man es nicht macht (entschuldige 🙂 ), er kam doch tatsächlich mit einer Gießkanne für einen ganzen Garten durch! Dafür konnte er ganz tolle „Mistbeete“ aus „weggeworfenen Gegenständen“ bauen – das nannte man damals selbstverständlich noch nicht upcycling!

Von meinen Eltern lernte ich, wie wichtig es ist, sich aufeinander verlassen zu können und zu seinem Wort zu stehen, füreinander einzustehen – eine großartige Eigenschaft, die gerade in der heutigen Zeit von großer Bedeutung ist.

Tatsächlich habe ich meine erste „Gartenhochzeit“ schon als Kind für meine Puppe organisiert, eben im Garten meiner Großeltern. Oma war der Priester, meine Mama war für das Outfit zuständig und ich natürlich für die Deko – es war ein rauschendes Fest mit geladenen Gästen und allen die da „kreuchten und fleuchten“ im Garten…

Dekorieren war und ist immer schon meine zweite große Leidenschaft. In meinem Zuhause legte ich von jeher Wert auf „schöner Wohnen“, ein Tag ohne Blumen ist für mich ein verlorener Tag, und so verwendete ich viel meiner „Freizeit“ um das Zuhause für meine Familie und mich heimelig zu gestalten, und auch gerne Freunde und Bekannte einzubinden, Feste zu „inszenieren“. Dies blieb natürlich auch Besuchern nicht verborgen und viele meinten, ich solle dies doch beruflich umsetzen.

Inspiration hole ich mir direkt aus der Natur, bunten Blumenwiesen, natürlich meinem Garten, daher gehe immer mit offenen Augen durch die Natur und so ist es kein Wunder, wenn ich zumindest eine kleine Dekoidee mit nach Hause nehme, und wenn es nur ein Schneckenhaus oder ein paar herbstliche Blätter sind.

Und weil all diese Ideen für einen zu viel sind, habe ich beschlossen, damit anderen Menschen eine Freude zu bereiten. Darum habe ich die Ausbildung zur geprüften Hochzeitsplanerin in Salzburg absolviert, um meine Kreativität und mein Organisationstalent fundiert weitergeben zu können. Gepaart mit meiner jahrzehntelangen Gartenpraxis und Ausbildung als Gartenfachberaterin ergibt das, ein zwar außergewöhnliches, aber für Hochzeiten in freier Natur, stimmiges Gesamtpaket. Profitieren Sie von dieser einzigartigen Kombination – TheHeartgardener®!

Bei meiner Arbeit schöpfe ich diese Kraft direkt aus der Natur, lasse mich leiten von der Natürlichkeit, Duftigkeit, der Leichtigkeit des Seins und füge das für Sie mit Herzblut, Hausverstand, Begeisterung und ganz viel Engagement zu einem großen Ganzen zusammen. Entdecken wir gemeinsam den Zauber der Natur!

Ich freue mich schon, Sie kennenzulernen. Zusammen erreichen wir Zauberhaftes!

Herzlichst

Ihre

Patrizia Haslinger