Gartenparty

SOMMER, SONNE, GARTENPARTY! – Sommerfest im Grünen…

Sommer,

Sonne, Gartenparty,

Sommerfest im Grünen

köstliche Snacks, herrliche Drinks

Freundetreff

(ein 11chen)

Familienfest

 

Die Temperaturen steigen, die Sommerkleider werden luftiger und endlich dürfen wir wieder mit Freunden und Familie Feste feiern!

Was wäre da schöner, als im eigenen Garten ein Sommerfest für die Liebsten auszurichten.

Ich gebe euch in diesem Blogbeitrag viele nützliche und auch schnelle Tipps, wie eure Gartenparty zu einem gelungenen, unvergesslichen Fest in freier Natur wird - an das sich eure Freunde, Familie... gerne erinnern werden!

 

Gartenparty

 

Garten vorbereiten

Der viele Regen der vergangenen Wochen hat vielleicht euren Garten zu einem kleinen Dschungel werden lassen. Damit eure GartenpartyGäste jedoch keine Machete benötigen, solltest du in deinem grünen Reich ein wenig für Ordnung sorgen.

Wichtig: Rasen mähen, denn sonst kann er unter den vielen "Füßen" leiden... Aber in dem Fall übernehmen die geladenen Damen vielleicht das Vertikutieren, fall sie mit Highheels ankommen. Was nebenbei bemerkt nicht die beste Wahl beim Schuhwerk für eine Gartenparty wäre 😉

 Äste, die möglicherweise in die Festtafel hängen, mögen vielleicht auf den ersten Blick romantisch wirken, können aber so manchen Gast stören. Schneide diese daher besser ab und nütze diese gleich zu Dekozwecken.

Verblühtes entfernen, Beikraut zupfen – doch Achtung, vielleicht lässt sich daraus sogar ein köstlicher Wildkräutersalat zaubern! Einzelne Blüten gleich für eine hübsche, essbare Blumendeko zur Seite geben.

Tische und Stühle, die schon längere Zeit im Garten standen reinigen, damit sie keine unschönen Flecken auf dem neuen Sommerkleid hinterlassen.

Solltest du den Platz für dein Sommerfest nicht ohnehin unter einem großen Baum wählen, der genug natürlichen Schatten spendet, ausreichend Schirme bereitstellen, damit deine Partygäste nicht „dahinschmelzen“ – es sei denn, Sie kommen beim Anblick deiner traumhaft schönen Deko oder kulinarischen Köstlichkeiten ins Schmelzen… 😉

gartenparty

 

Vorsorge für Wetterumschwung

Auch an einem noch so perfekten Sommertag kann das Wetter plötzlich umschlagen. Halte vorsichtshalber eine Plane bereit, damit du das Buffet oder die Festtafel, wenn nötig, rasch abdecken kannst. Eine aufgeschnittene große Tüte kann diesen Zweck auch gut erfüllen.

Wenn du Tischdecken verwendest, wähle eine „schwere“ Deko (Glasvasen, oder Steinzeug mit einem robusten Boden) oder befestige die Tischdecke mittels Klemmen, damit ein aufkommender Wind nicht alles vom Tisch fegt.

Lege auch ein paar Decken für kühlere Sommerabende bereit - diese kannst du z.B. in einem hübschen Korb verstauen, bis sie benötigt werden. Das sieht auch dekorativ aus.

Oder du verwendest einen Picknickkorb und verstaust darin die Snacks, bis die Gäste eintreffen. So kann sich in der Zwischenzeit kein ungeladener Gast (Nachbars Katze oder vielleicht sogar deine eigene 🙂 ) daran bedienen....

 

Familienfest

 

Motto wählen

Vielleicht möchtest du ja dein Gartenfest unter ein Motto stellen: wie wäre es mit einer trendigen „fete blanche“? Hier kommen alle deine Gäste in luftigem weiß gekleidet und auch die Tischdekoration ist darauf abgestimmt.

Auch der „BohoStyle“ ist heuer immer noch ganz en vogue. Der lässt sich in einer Gartenparty perfekt umsetzen, mit Gräsern, Getreide, Trockenblumen (super zum Vorbereiten) in Kombination mit duftigen Wiesenblumen. Ergänze das Ganze mit selbstgebastelten MakrameeWindlichtern (einfach ein Einmach- oder Marmeladenglas mit Spagat umwickeln, oder -häkeln).

Oder du stimmst deine Dekoration auf die Blumenfarben deines „Gartenzimmers“ ab. Wie hier dieser Kaffeetisch auf die Blütenfarbe meiner Albizia (Seidenbaum) und den pinken Retrostühlen. Ton in Ton wirkt immer sehr harmonisch und damit liegst du nie falsch. Im Gegenteil, deine Gäste werden sich besonders wohl fühlen.

gartenparty
gartenparty
gartenparty

 

Gartenmenü zusammenstellen

 

Liebe geht auch bei Gartenpartys durch den Magen! 😉

Damit aber auch du als der/die Gastgeber/in deine eigene Party genießen kannst, solltest du einfache, kalte Gerichte wählen. Schön ist hier ein Bezug zum Garten, bzw. Köstlichkeiten aus dem eigenen Gemüsebeet.

Passend zum Motto: in meinem Fall war es „Klein Toskana im oberösterreichischen Weinberg“ - italienisch angehauchte Snacks kommen bei den meisten Gästen gut an:

Pizzablätterteigschneckchen sind schnell gemacht 

Wraps mit Prosciutto, Rucola und Ricotta; alternativ gefüllt mit Krenfrischkäse, Lachs und Ei (inzwischen von unseren eigenen Hühnern!) 🙂

Cones mit gebeiztem Lachs und Fenchelblüte

Tomate/Mozarella kommt ganz peppig en Miniature am Rosmarinspieß daher und selbstgebackene RosmarinGrissini komplettieren die sommerliche Tafel.

Noch ein paar Oliven und Weintrauben dazudrappiert, fertig!!

Bei der Dekoration habe ich das Gelb der Zitronen miteingebunden, als Serviettenringe habe ich  Rosmarinzweige zu kleinen Kränzen gearbeitet.

Wenn du schmalblättrige Weidenzweige zu den Sommerblumen steckst, vermittelt das ein wenig Flair eines Olivenbaumes!

 

gartenparty
gartenparty

 

Besonders witzige Partyidee!!

Damit die Getränke auch schön kühl bleiben, habe ich einfach eine Scheibtruhe mit Crashed Ice befüllt.

Ein toller PartyHingucker – wenn du keine Eismaschine hast, frag doch einfach "beim Metzger deines Vertrauens", ob er dir behilflich sein kann... der stellt dir bestimmt eine ausreichende Menge Eis zur Verfügung!

gartenparty
gartenparty

 

Katteeklatsch am Naturteich!

 

Am Nachmittag gab’s einen Kaffeklatsch am Naturteich

(eine liebe Freundin hat ihren Geburtstag bei mir im Garten gefeiert 😉 )

mit allerlei süßen Köstlichkeiten aus dem Garten.

Süße Beerencones, RosenblütenPunschkrapferl, KirschMuffins….

Farblich abgestimmt auf die im Moment blühende Albizia – ihre pinkfarbenen Puschel sorgen für exotisches Flair und verströmen einen subtilen Duft.

Auch bei der Tischdeko habe ich mich von dieser Leichtigkeit inspirieren lassen und Wiesenblumen und erste Beeren zur Deko verwendet.

gartenparty
gartenparty

...wer kann bei diesen Köstlichkeiten mit allerlei frischen Zutaten aus dem Garten schon widerstehen...

Außerdem sind das ja quasi "Vitaminbomben" anstelle von "Kalorienbomben" - ist ja nur Frucht... 

Na gut, mit ein bissi Mascarponecreme und Joghurttorte im Gepäck  😉

(detaillierte Rezepte könnt ihr gerne bei mir übers Kontaktformular meiner Website anfordern)

 

gartenparty
gartenparty

Süße Beerencones   versus   pikante Lachscones

Wer macht bei euch das Rennen?

...und wie einfach die gemacht sind: gekauften Blätterteig auf diesem praktischen Backkegel zu Cones backen. Nach dem Erkalten entweder mit süßer Mascarponecreme (Mascarpone mit Rosenblütensirup anrühren, das Rezept zum Sirup gibt's im Blog "essbare Sommerblüten")  

oder

mit MeerrettischFrischkäse füllen und mit gebeiztem Lachs und einer Fenchelblüte ausdekorieren...

Beides köstlich - probiert's doch mal aus!

 

 

gartenparty

 

Als  "StarterCocktail “ gibt’s Prosecco mit selbstgemachtem Lavendelblütensirup oder Rosenblütensirup – einfach himmlisch!

 

....und hier das Rezept für diesen köstlichen Lavendelblütensirup  - funktioniert ähnlich wie Hollerblütensirup!

(hat mir eine liebe Freundin unlängst verraten 😉 )

Dazu brauchst du:

eine große handvoll Lavendelblüten (je offener diese sind, umso schöner färbt sich der fertige Sirup ins lila!)

(und kleiner Gartentipp am Rande: um diese Jahreszeit solltest du ohnehin deinen Lavendel einkürzen)

2 kg Feinkristallzucker

4 Bio Zitronen (in Scheiben geschnitten)

1 EL Zitronensäure

2 Liter Wasser

Diese Zutaten vermengst du in einem großen Topf und lässt das Ganze 1-2 Tage stehen. Je nachdem wie intensiv du deinen Sirup magst. Länger sollte es aber nicht sein, denn sonst könnte er zu "seifig" schmecken. Dosier' lieber mit ein wenig Fingerspitzengefühl! (weniger ist in dem Fall mehr)

Damit sich der Zucker leichter auflöst, kannst du den Sirup noch erwärmen, bevor du alles durch ein Sieb gibst und in saubere Flaschen abfüllst!

Gutes Gelingen!

 

....und noch ein paar Praxistipps, damit sich deine Gäste auf deiner Gartenparty so richtig wohl fühlen...

Wohlfühlambiente

Damit sich alle Gäste willkommen fühlen, kläre schon im Vorfeld, ob evtl. Allergien gegen bestimmte Speisen oder besondere Vorlieben (Stichwort: vegan…) bestehen. Ein/e aufmerksame/r Gastgeber/in geht darauf gerne ein.

Sollten kleine Partygäste anwesend sein, für Beschäftigung sorgen (Malbücher und Stifte bereithalten, Bastelzubehör….) Denn auch ein noch so vielfältiger und spannender Garten kann nach Stunden auch mal für Langeweile sorgen. Für Eltern wird dann so manche Party zur Geduldsprobe.  Wenn du ein größeres Fest ausrichtest, organisiere vielleicht sogar eine professionelle Kinderbetreuung.

Und nicht vergessen, an schwülen Sommerabenden lauern gerne Mücken – halte auch dafür einen Insektenschutz bereit oder verwende entsprechende aromatisierte Kerzen (Citronella!)…

Gartenparty

Illumination

Was wäre ein Garten zu später Stunde ohne Laternen, Kerzenlicht, Girlanden, Schwimmkerzen….

Hier kannst du deiner Phantasie so richtig freien Lauf lassen – mehr ist in dem Fall „mehr“.

Zauber doch Romantik pur in dein Gartenreich – aber bitteschön, immer gut im Blickfeld behalten, damit es gerade in heißen, trockenen Sommern nicht zu Bränden kommt!

(kleine Bemerkung am Rande - diesen traumhaften WohlfühlGarten durfte ich für Kunden planen, die inzwischen zu Freunden geworden sind 🙂 )

 

Ich wünsche euch ein großartiges Gartenfest, liebe Partygäste, viele Köstlichkeiten und natürlich

sommerliches Wetter!!

 

  Alles Liebe!

     Patrizia

  Die Herzensgärtnerin®

 The Heartgardener®

 

Interesse, eine Gartenparty bei mir zu buchen? - HIER findest du Informationen darüber...

Gartenparty
gartenparty

 

Fotos und Texte © Copyright  TheHeartgardener ®

Veröffentlicht in Allgemeines, Beitrag, Deko, Dekoration, Garten, Geburtstagsfeier, Herbst, Homedesign, Mein Garten – meine Schatzkiste, Meine Gartentipps, Rezepte, Sommer, Upcycling/Kreatives, Wedding/Feste.