amaryllis

AMARYLLIS – ein blütenreich farbenfrohes Pflanzenportrait

AMARYLLIS

farbenfrohe Blütenschönheit

Wunder der Natur

bringt Freude in karge Wintertage

Belladonna

(ein 11chen)

 

Dieser Artikel ist auch in einer kürzeren Version erschienen als mein Gastbeitrag im Jänner Wochenendmagazin des OÖ Volksblatt.

Siehe dazu auch Blog:

Struktur im Garten (Teil 1) - Winterwonderland

amaryllis
amaryllis
amaryllis

...und das erwartet euch in diesem Blog:

Tipps, wie ihr mit eurer Amaryllis viele Jahre Freude habt,

ein fotografisches Teamwork (später mehr dazu)  😉

...und einige Impressionen wie man eine Amaryllis dekorativ in Szene setzen kann!

Die Amaryllis bringt mit ihren meist kräftigroten Blüten und sattgrünen Blättern Farbe in die dunkle Jahreszeit und schmeichelt sich gerade jetzt in unser Herz, wo wir uns schon wieder nach frischen Blumen sehnen. 

 

Workshop Haslinger

Dabei wurde die Palette an Farben und Formen über die letzten Jahre stetig über Kreuzungen erweitert.  Denn eigentlich ist die Amaryllis botanisch gesehen ein Ritterstern (Hippeastrum) und ihre Herkunft sind die peruanischen Anden. Die „echte“ Amaryllis (Amaryllis belladonna) hingegen stammt aus Südafrika und hat duftende, rosafarbene Blüten – was schon mal für Verwirrung sorgen kann. Sprechen wir zu dieser Jahreszeit von dieser prächtigen Pflanze, ist es meist die subtropische Schönheit, die daher auch gerne wie in ihrer tropischen Heimat behandelt werden möchte.

Bevor ich euch allerdings meine Pflegetipps gebe, damit ihr möglichst lange Freude an eurer „Primadonna“ habt, möchte ich euch gleich noch einen wundervollen Hinweis geben!

 

Herbstimpressionen Haslinger

In diesem Blog gibt es erstmals nicht nur Fotos und Impressionen zu sehen, die ausschließlich von mir stammen, und entweder im eigenen Garten oder Zuhause geknipst wurden, sondern er ist vielmehr ein

fotografisches Teamwork!

Warum? Tja, Corona macht uns Allen das Leben im Moment nicht leichter....

Wollte ja schon länger ein Pflanzenportrait über die wunderbare Amaryllis machen, und dieser Blog sollte auch Teil meiner monatlichen Kolumne für das OÖ Volksblatt werden. Im Lockdown war es aber schwierig bis teils unmöglich, genügend unterschiedliche Amaryllis im Handel erstehen zu können, um tatsächlich auch die ganze Vielfalt dieser herrlichen Pflanzenschönheit abzubilden. Und hat dann endlich bei mir eine geblüht, war das Licht nicht optimal zum Fotografieren....

In meiner "Not" habe ich mich an meine InstagramFreunde gewandt und Viele haben mir tatsächlich ihre großartigen Fotos zur Verfügung gestellt....

ein herzliches Dankeschön

an euch Alle! Habt' tausend Dank - ohne eure Mithilfe wäre dies hier unmöglich gewesen.......

Herbstimpressionen Haslinger
Herbstimpression Haslinger
Herbstimpressionen Haslinger

Herzlichen Dank an die liebe Petra von @flowerpaparazza , die mir ihre Fotokunst (im wahrsten Sinne) zur Verfügung gestellt hat!!!

was bin ich social media dankbar - obwohl anfangs ja sehr skeptisch - denn sonst hätte ich für diese Fotos nach England fliegen müssen 😉

 

Herbstimpressionen Haslinger

 

auch dir

herzlichen Dank,

liebe Christine

@rosengarten20

für deine traumhaft schönen Aufnahmen

amaryllis
Herbstimpressionen Haslinger

 

 

vielen lieben Dank Gabi

@blumengabi

die mir diesen tollen Floristenstrauß

"in der Ferne"

extra gefertigt hat, obwohl eh mit Arbeit eingedeckt!!

amaryllis
Herbstimpressionen Haslinger

 

tolle Fotos

eine Amaryllis Schönheit wie "roter Samt"

von der lieben Julia,

@ju_plant 

vielen Dank dafür!!

 

Herbstimpressionen Haslinger

 

herzlichen Dank, Claudia,

@Claudia_4520

für diese besondere Farbe...

 

Herbstimpressionen Haslinger

 

vielen lieben Dank, Johanna,

@johanna.liebt.garten

für die edle Amaryllis in schlichtem weiß...

 

Herbstimpressionen Haslinger

 

danke dir sehr, liebe Tanja,

@taeva74

für diese besondere Farbenkombi...

 

Herbstimpressionen Haslinger

 

herzlichen Dank, liebe Gabriele,

@garten1001blumen

für diese Amaryllis mit "Gartenbackground"...

 

Nach so viel geballter Amaryllisschönheit gibt's nun meine

Pflegetipps

GEWUSST WIE!

Wenn man weiß, wie’s funktioniert, ist die Pflege eigentlich ein Kinderspiel:

amaryllis

Beim Kauf von bereits herangewachsenen Amaryllis solltet ihr auf Qualität achten, denn dicke Knospen verheißen mehrere Blüten. Je grösser die Zwiebel, desto größer die Blüte.  Wenn diese gut durchgefärbt sind, kann man davon ausgehen, dass sie schön blühen. Wenn sich die ersten Blätter/Knospen hervorschieben mit dem Gießen beginnen, je höher der Stengel desto mehr. Aber bitte nicht zu sehr mit Wasser verwöhnen, und nicht direkt "ins Herz hinein" – Fäulnisgefahr!  In kühleren Räumen halten, so habt ihr mit Sicherheit viel länger Freude an den imposanten Blüten...

amaryllis

 

 

Hier seht ihr die verschiedenen Stadien des Zyklus auf einmal - und auch, dass ihr die Zwiebel mit Wachs ummanteln könnt. Da spart ihr euch das Eintopfen - leider ist das dann nur ein einmaliges Schauspiel. (später mehr zu Wachsamaryllis).

Ich finde es immer wieder faszinierend, einer Amaryllis beim Wachsen zuzusehen und die täglichen Fortschritte zu beobachten.

Diese Kraft, die in einer einzigen Zwiebel steckt!

amaryllis
amaryllis
Amaryllis

Sobald alle Blüten abgeblüht sind, dürft' ihr beherzt zur Schere, besser noch Messer, greifen und schneidet den Blütenstengel ganz unten ab. Denn - die Amaryllis verbraucht viel Kraft für die Samenbildung, deshalb entfernt man die verwelkten Blüten. Achte darauf, die evtl. bereits erscheinenden Blätter nicht zu beschädigen! Die braucht sie noch. Die Zwiebel beendet jetzt die Blühphase und geht nun zum Nährstoffsammeln über, um nächstes Jahr wieder schön zu blühen. Stelle nun deine Amaryllis hell und warm!

 

Die Pflanze sammelt nun Kraft für die nächste Saison - daher verwöhn' sie ruhig ein wenig - regelmäßiges Düngen hilft ihr, neue Energie zu sammeln. Tu' deiner Amaryllis Gutes und stell' sie an einem geschützten Ort in den Garten oder auf den Balkon. Du wirst sehen, die Sommerfrische ist ein wahres Lebenselixier für deine "Belladonna".

Aber mach' es nicht wie ich beim ersten Mal 😉

Ich hab es besonders gut gemeint und direkt in den Garten gesetzt. Anfangs war alles bestens, ja sogar TOP. Meine Amaryllis ist prächtig gediehen, hat starke Blätter gebildet und sogar nochmal eine Blüte geschoben. Doch - oh Schreck - genau bevor sie voll aufgeblüht ist, war sie "über Nacht" weg!! Tja, wer der "Feind in meinem Beet" war, kann ich gar nicht so genau sagen - da hätte ich gleich zwei potentielle "Enemy mine": Wühlmaus oder Schnecke!! Oder beide??!!

Also Vorsicht mit allzu gut gemeinten Freiland-Ausflügen!!

Ab August beginnt in der tropischen Heimat die Ruhephase der Amaryllis - daher sollten nun auch wir mit den Wassergaben aufhören, bzw. den Topf wieder reinholen. Nun könnt' ihr euer Pflanzenschätzchen für die nächsten 8-10 Wochen in einem kühlen Raum "vergessen".

Wenn ihr möchtet, dass eure Amaryllis genau zu Weihnachten blüht, solltet ihr die Zwiebel im November in neues Substrat umtopfen und wärmer stellen. Sollte sich nach kurzer Zeit nichts tun, könnt' ihr sie mit ein wenig Wasser "wachküssen". Aber bitte mit dem regelmäßigen Gießen erst beginnen, wenn sich die erste Knospe zaghaft hervorschiebt.

Nun beginnt der Kreislauf von Neuem!! Das Wunder Natur!

Amaryllis

Deko ...  Deko ...  Deko 

Amaryllis

Wie du nun diese herrlich opulenten Blüten der Amaryllis in Szene setzt, bleibt ganz deiner Phantasie überlassen.

Doch Vorsicht im Umgang mit dieser Pflanze, denn alle Teile sind giftig!

Wer empfindlich ist, sollte besser Handschuhe tragen!

Auch hier kann ich ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern. Vor Jahren wollte ich ein üppig, florales Arrangement mit gleich mehreren Amarylliszwiebeln gestalten. Ich hab eine Styroporkugel mit Moos ummantelt und wollte dicht an dicht mit Zwiebeln auffüllen. Dabei hab ich das fertige Dekohighlight schon in meinem geistigen Auge voll erblüht vor mir gesehen.... Die Vorfreude ließ mich unvorsichtig werden und weil ich's ja immer eilig hab und meine Handschuhe nicht greifbar waren, hab ich einfach "blank" beherzt drauflos gewerkelt.... Während des Arrangierens dürfte ich wohl einige Male an meinem Nacken angekommen sein, denn plötzlich hat es dort zu jucken begonnen - ich kann euch sagen, das war der Wahnsinn. Noch nichtsahnend hab ich instinktiv gekratzt - der Supergau! Es war die Hölle, mein ganzer Körper war im Handumdrehen rot angelaufen, ein Juckreiz - unbeschreiblich. Am liebsten hätt' ich mir die Haut abgezogen.... Nicht einmal die kühlende Dusche hat gewirkt. Erst nach Stunden ist es abgeklungen.

Also bitte seid vorsichtig!!!!

amaryllis
Amaryllis

Die Amaryllis steht gerne im Mittelpunkt floraler Arrangements, und häufig wird sie ganz minimalistisch präsentiert. Voll im Trend liegst du dabei, die Zwiebel einfach in Wachs zu tauchen (gibt’s auch schon fertig). Hier kommt die Amaryllis ganz ohne Wasser aus, denn in der Zwiebel selbst ist genügend Kraft für eine Saison. Nur schade, so blühen sie nur ein einziges Mal.

Eine schonendere und ebenfalls schlichte Variante ist es, sie mit Moos zu ummanteln (Kokedama!) – in eine hohe Vase stellen (damit sie nicht umkippt), vielleicht ein paar kleine Zapfen, Schneckenhäuschen dazu und fertig ist eine natürliche Dekoration.

 

Aus 1 mach 3

amaryllis
amaryllis
amaryllis

Hier seht ihr schrittweise, wie aus einer sehr schlichten ersten Komposition eine üppige Blumenkreation werden kann...

...und dennoch ist jede für sich einzigartig und in sich stimmig...

Dafür benötigt ihr nur ein wenig Geduld (bis eine TopfAmaryllis Blüten schiebt) und einen Rundgang durch Natur oder Garten. All diese Dekoartikel habe ich aus meinem Garten. Sogar auf die Steckmasse konnte ich verzichten, denn ich hab es ganz easy in den vorhandenen Blumentopf mit vorhandener Erde gesteckt 😉

...und nun die Detailanleitung fürs DIY ...

 

 

amaryllis

...für das Kokedama  (das bedeutet: Koke=Moos, tama=Ball  -  also Pflanze in Moosball) habe ich einfach eine blühende Amarylliszwiebel (die hier ist eh etwas zu kurz geraten 😉  ) mit Moos umwickelt.

Kokedama könnt' ihr übrigens auch sehr gut bei Orchideen anwenden, oder anderen Zimmerpflanzen...

Aus Weiden - Schnittgut, fällt gerade reichlich im Garten an - diese schöne Spirale geflochten.

Und mit Gräsern, einem Beerenzweig vom Himmelsbambus ausgeschmückt. Die Fasanenfeder hab ich ebenfalls im Garten gefunden und auch der Lavendel durfte ein Zweiglein beisteuern. Jetzt ist ohnehin bald der Rückschnitt fällig. Wenn ihr Glück habt wird in dieser Zeit sogar ein Steckling mit Wurzeln draus!!

amaryllis

 

 

 

...das fertige Kokedama auf eine größere TopfAmaryllis setzen und mit Draht befestigen. Die Topferde könnt' ihr mit Moos abdecken.

Als Übertopf hab ich hier auch die natürliche Variante gewählt - mit Birkenrinde.

Und schon habt' ihr eine weitere, schlichte Option - eure Amaryllis zu arrangieren ...

Amaryllis

...und für diejenigen unter euch, die es gerne opulent mögen, greifen wir nochmal so richtig in die Trickkiste! 😉

Nun gesellen sich noch jede Menge Fundstücke aus Natur oder Garten hinzu. In meinem Fall sind das Zweige mit gelber Flechte, Blätter und Beeren vom Himmelsbambus, Heidelbeerzweige, weitere Lavendel(stecklinge), Korkenzieherhasel, und der Samenstand vom Fenchel...

Da sieht man mal wieder, wie wichtig es ist, auch über den Winter das Staudenbeet stehen zu lassen. Es liefert ganz wunderbare Dekoutensilien. Dazu hab ich euch einen eigenen Blog reingestellt: guckt' doch auch mal in "Struktur im Garten (Teil1)"                                     🙂

Amaryllis

 

Aus 1 mach 4

und mit ein paar Wachteleiern könnt' ihr aus dieser trendigen Naturfloristik sogar schon eine erste Osterdekoration zaubern

Gutes Gelingen und viel Spaß dabei!

amaryllis
Amaryllis

 

...und noch eine Dekoidee für euch, wie ihr die edle Schönheit einer weißen Amaryllis mit Naturmaterialien unterstützen könnt'...

amaryllis
Amaryllis

Für meine weihnachtlichen InstagramPosts habe ich zum Teil mit gewachsten Amaryllis dekoriert...

follow me 😉

@the.heartgardener

Amaryllis
amaryllis
Amaryllis
amaryllis

noch ein Foto von Christine @rosengarten20

Wer sie nicht klassisch in einem Topf mit Erde kultivieren möchte, kann die Amaryllis auch einfach als Schnittblume in eine Vase stellen.

Oder mal ganz anders, einfach kopfüber mit einem hübschen Band aufhängen. Dabei wird das Wasser einfach in den Stiel selbst gegossen. Ausprobieren – sieht Klasse aus!

Amaryllis
amaryllis
Amaryllis
Amaryllis

 

Im Handumdrehen macht ihr aus einer schlichten Schnittamaryllis einen Hingucker!

...denn genau das macht ihr hier - einfach "umdrehen" und den Stiel selbst als "Vase" benützen.

Damit euch die doch relativ schwere Amaryllis nicht durchrutscht, das Ende mit Tesafilm umwickeln (damit es stabiler wird und nicht aufrollt) und mit einem z.B. Zahnholz durchstoßen, dieses dient als "Stopper".

Mit trendigem MakrameeGarn umwickeln, ein paar Gräser für den "Bo-ho Style" dazu, fertig!

Super easy 😉

amaryllis
amaryllis

Hier durfte eine Amaryllis als Blüte in meinem Olivenbaummethusalem frei schweben....

Amaryllis

 

 

....und für diesen Blog habe ich sogar meine Mama miteinbezogen. Sie hat mir dafür diese Schnittblumenvariante gemacht.

Dafür einfach den Amaryllisstiel ein bisschen einschneiden und in wenig Wasser stellen. So kräuseln sich die Enden zu diesem skurilen Gewusel. Sieht doch hübsch aus!

Manchmal passiert das auch von selbst bei Schnittamaryllis. Wenn ihr das nicht möchtet, klebt einfach um das Ende einen Tesafilm...

Amaryllis

Noch ein paar stimmungsvoll inszenierte Fotos an unserem Naturteich

auch eine Möglichkeit - Deko und Natur zu verbinden...

amaryllis
amaryllis

Dass ihr mit dieser wunderbaren Blume auch herrliche Weihnachtsdekorationen gestalten könnt', hab ich für euch in meinem separaten Blog

"Weihnachtsfreude zuHause - Dekoratives und Köstliches"

zusammengestellt.

Schaut doch auch mal dort rein.... 🙂

Amaryllis

 

Alles Liebe und eine tolle  Deko- und Gartenzeit....

       Patrizia

                 Die Herzensgärtnerin®

 

     The Heartgardener®

 

Hier seht' ihr eine fotografische Kombination aus gleich zwei meiner Blogs...

Vielleicht mögt' ihr ja auch einen Blick in den vorangegangenen Blog werfen:

Struktur im Garten (Teil 1) - Winterwonderland

dort gibt es herrliche Impressionen zu meinem winterlichen Traumgarten! 😉

 

Amaryllis u StrukturimGarten

 

Fotos und Texte: © Copyright  TheHeartgardener ®

Posted in Allgemeines, Beitrag, Deko, Dekoration, Frühling, Garten, Herbst, Homedesign, Mein Garten – meine Schatzkiste, Meine Gartentipps, Pflanzenportrait, Upcycling/Kreatives, Wedding/Feste, Winter.